Gasheizofen – 3 Produkte im Vergleich

Gasheizofen – Das Wichtigste in Kürze!

Das Problem des Herbstes…
…ist die bezaubernde Schönheit der Sonnenuntergänge mit kalten Winden. Wenn Sie auf der Terrasse sitzen wollen und nicht die ganze Zeit frieren möchten, wird Ihnen ein Gasheizofen wunderbar gefallen. Ein Terrassenstrahler sorgt in der Kälte für eine angenehme Wärme. Damit können Sie die kalten Abende des Herbstes wieder genießen.
Durch Gas wieder Freude am Herbst
Der Gasheizofen wird mit einem Gasgemisch aus Propan und Butan betrieben. Dadurch ist die maximale Mobilität gewährleistet. Gasflaschen können mit 5 kg oder 11 kg Füllgewicht in einem Fachhandel erworben werden. Dort werden die Flaschen ebenfalls aufgefüllt. Durch Gas können Sie den Garten sparsam beheizen.
Trotz Flamme maximale Sicherheit
Viele Geräte besitzen eine Sicherheitsabschaltung, die bei schlechter Atemluft automatisch das Gerät abschaltet. Zudem sollten die Gasöfen im Freien verwendet werden, da im Innenbereich die Luft ziemlich schnell eine zu hohe Kohlenstoffdioxid Belastung entwickelt. Dadurch kann eine ernsthafte Gefahr entstehen. Achten Sie auf jeden Fall immer auf Sicherheit.
Gasheizofen als Gaspilz im Garten
Abbildung 1: Gasheizofen als Gaspilz im Garten

Was beim Kauf von einem Gasheizofen wichtig ist!

Beim Kauf von einem Gasheizofen gibt es einige Sachen zu beachten. Zum einen spielt die Leistung eine wichtige Rolle, zum anderen ist der Gasverbrauch ebenfalls ein Schlüsselfaktor. Die Existenz einer Sauerstoffmangelsicherung entscheidet darüber, ob man den Heizofen auch im Innenbereich ohne Gefahr verwenden kann oder nicht. Das Gewicht ist im Bezug auf die Mobilität sehr entscheidend. Für den Komfort ist ein Piezozünder von Vorteil.

Der Katalytofen verdankt seinen Namen der katalytischen Gasverbrennung. Diese wird mithilfe einer Katalytmatte erzeugt. Dadurch wird eine offene Flamme vermieden.

Leistung

Die Heizleistung gibt an, wie gut ein Heizstrahler eine bestimmte Temperatur erreichen bzw. halten kann. Die meisten Katalytöfen besitzen eine Heizleistung von 4200 Watt bei einem Nenndruck von 50 mbar. Etwas kleinere Modelle haben eine Leistung von 3400 Watt. Dies reicht für den alltäglichen Gebrauch völlig aus. Es ist auch nützlich auf eine Regelung zu achten, da man nicht immer die volle Leistung benötigen kann.

Gasverbrauch

Der Verbrauch ist entscheidend dafür, wie lange der Gasheizofen heizen kann. Der Verbrauch von guten und leistungsstarken Geräten liegt bei um die 300 g/h. Das bedeutet, dass ein Gasheizofen mit einer 5 kg Flasche Gas für ca. 1000 Minuten heizen kann. Bei einer 11 kg Flasche Gas kann er sogar für 2200 Minuten heizen. Ein sparsamer Gasheizofen mit einem Verbrauch von 150 g/h kann schon doppelt so lange heizen.

Im folgenden die Grundsätzlichen Unterschiede zwischen Propan und Butan.

 ButanPropan
Schlechteres Preis-Leistungs-VerhältnisWesentlich günstiger
Entflammbar ab 0°CEntflammbar ab -42°C
Wird hauptsächlich in Kartuschenform angebotenWird meistens in Gasflaschen angeboten

Die Farbe einer Gasflasche wiest nicht auf den Inhalt hin, sondern zeigt nur, ob es sich hierbei um eine Pfandflasche (Rot) oder um eine Eigentumsflasche (Grau) handelt.

Sauerstoffmangelsicherung

Ein wichtiger Faktor im Bezug auf die Sicherheit ist die sogenannte Sauerstoffmangelsicherung. Diese schaltet bei Sauerstoffmangel den Gasheizofen ab. In so einem Falle sollten Sie gründlich lüften und danach den Heizofen wieder anheizen. Wenn keine Sicherung vorhanden ist, sollten Sie es auf jeden Fall vermeiden den Heizstrahler im Innenbereich zu verwenden.

Wenn Sie einen Gasheizofen ohne Sauerstoffmangelsicherung im schlecht durchlüfteten Innenbereich verwenden sollten, herrscht ernstzunehmende Lebensgefahr durch Erstickung. Sie sollten daher im Freien heizen.

Gewicht

Das Gewicht liegt bei den Gasheizöfen bei rund 10 kg. Dadurch lässt sich der Heizstrahler bequem überall aufstellen und transportieren. Man sollte dennoch das Gewicht der Gasflaschen beachten, da diese 5 kg oder 11 kg zusätzlich ausmachen. Zudem sollten Sie beim Betrieb von einem Gasheizofen noch auf den Untergrund achten. Ist dieser uneben und man stellt zum Beispiel einen Gaspilz auf, so kann dieser umkippen und einen Brand erzeugen, sobald jemand dagegen stößt.

Größe

Sie sollten vor der Anschaffung von einem Gasheizofen planen, wofür Sie diesen verwenden wollen bzw. in welcher Umgebung dieser gebraucht wird. Ein großer Gaspilz für den Außenbereich benötigt viel Power und ist schwer, weshalb es sinnvoll ist, diesen an einem festen Platz stehen zu lassen. Um ein kleines Vorzelt zu heizen, ist dagegen ein kleiner sparsamer Gasheizofen völlig ausreichend. Eine kleine Standheizung lässt sich am ehesten universell verwenden.

Piezozündung

Gasheizofen von Rowi
Abbildung 2: Gasheizofen von Rowi

Um den maximalen Komfort zu bieten, besitzt ein Großteil der Gasheizgeräte einen sogenannten Piezozünder. Das ist der gleiche Mechanismus, welcher auch in Feuerzeugen mit einem elektrischen Funken zur Zündung gebracht wird. Dadurch kann man sich lästiges Herumhantieren mit einem Feuerzeug oder mit Streichhölzern sparen. Stattdessen muss nur ein Knopf gedrückt werden und dann wird die Heizung mit einem oder mehreren Funken zum Brennen gebracht.

Sonstige Funktionen

Es bietet sich generell an auf verschiedene zusätzliche Funktionen zu achten. Zum Beispiel die Abschaltautomatik oder eine Thermostatregelung. Dadurch wird die Benutzerfreundlichkeit angenehmer gestaltet und Arbeit gespart. Es lohnt sich zudem für den Betrieb im Freien einen wettergeschützten Gasheizofen anzuschaffen. Eine Zündsicherung kann auch Unfälle vermeiden.

Abschaltautomatik

Eine Abschaltautomatik eignet sich wunderbar für die Nacht bei Leuten, die Gas sparen möchten. Man kann die Automatik dann auf zwei Stunden einstellen und danach geht der Gasheizofen aus. Man kann es auch bei Abwesenheit verwenden, wenn Sie zum Beispiel arbeiten gehen und währenddessen eine Stunde geheizt werden soll.

Thermostatregelung

Eine eher für den Innenbereich geeignete Funktion ist die Thermostatregelung. Diese sorgt dafür, dass der Gasheizofen eine eingestellte Temperatur konstant hält. Dies eignet sich hervorragend um einen Wintergarten zu beheizen bzw. warm zu halten.

Stufenlose Regelung

Eine stufenlose Regelung kann von Vorteil sein, wenn Sie nicht an feste Einstellungen gebunden sein wollen. Sie können den Gasdruckregler dann beliebig einstellen, damit Sie beliebig die Leistung anpassen können.

Thermoelektrische Zündsicherung

Die thermoelektrische Zündsicherung ist ein sehr wichtiges Bauteil bei allen Geräten, die mit Gas funktionieren. Diese Sicherung sorgt dafür, dass bei einem Zündvorgang die Flamme keinen großen Schaden anrichten kann. Wenn Sie den Gasheizofen zünden möchten und die Gaszufuhr nicht ausreicht, kann es vorkommen, dass die Flamme durch den Schlauch wandert und einen großen Schaden anrichten kann. Die thermoelektrische Sicherung verhindert dies und erhöht somit die Zündsicherheit um ein Vielfaches.

Gasheizofen – Hersteller

Das Angebot der Gasheizöfen ist von vielen Herstellern vielzählig bestückt. Im Nachfolgenden erhalten Sie zu vier der bekanntesten Hersteller mehr Informationen. Diese können Ihnen bei der Kaufentscheidung ziemlich hilfreich sein.

De’Longhi

Das 1902 in Italien als Aktiengesellschaft gegründete Unternehmen hat seinen Sitz in Treviso. De’Longhi stellt überwiegend Kaffeevollautomaten und Haushaltsgeräte her. Sie stellen jedoch auch im Bereich Klima-Komfort Katalytöfen her. Die Gasheizöfen haben eine zweistufige Sicherheitsabschaltung, sodass der Heizofen bei Fehlfunktion der Flamme oder bei einem CO2-Anteil von mehr als 1,5 Prozent automatisch abschaltet. Der Heizstrahler besitzt zudem noch einen Überhitzungsschutz sowie einen doppelten Gasdruckregler.

Gasheizofen von De'Longhi
Abbildung 3: Gasheizofen von De’Longhi

Eine metallene Rückseite am Katalytofen sorgt aufgrund der fehlenden scharfen Kanten für noch mehr Sicherheit.

Am wichtigsten ist der Preis im Zusammenhang mit der Optik. Wenn Sie einen ausgefallenen Katalytofen kaufen möchten, kann ich Ihnen den VBF Blueflame Gasheizofen von De’Longhi empfehlen. Dieser punktet nicht nur mit seinem metallischen Design, sondern besitzt zudem keine scharfen Kanten. Dadurch wird eine gewisse Sicherheit gewährleistet. Mit einem Gewicht von nur 9 kg ist er zudem noch einer der leichteren Gasheizöfen.
Ein weiterer Vorteil dieses Ofens ist die stufenlose Regelung. Dadurch wird eine angenehme Benutzerfreundlichkeit geboten. Dank den Lenkrollen lässt sich der Gasheizofen ebenfalls einfach neu positionieren.
Das einzige Problem dieses Katalytofens ist der Preis, welcher sich in der oberen Klasse befindet. Deswegen ist dieser Gasheizofen nicht für jedermann geeignet.

Rowi

Im Jahre 1964 fängt das Unternehmen ROWI in Langenbrücken an Schweißgeräte herzustellen. Sie weiteten in den nächsten Jahren das Sortiment auf die Heiz-, Druckluft-, Reinigungs- und Grilltechnik aus. Sie hatten die Vision mit der Technik immer auf einem hohen Niveau zu sein und technisch alles sicherer und effizienter zu gestalten. Dadurch haben sie ein qualitativ hochwertiges Sortiment an Gasheizöfen aufgebaut. Durch langjährige Erfahrung bei der Produktion von Gasöfen kann ROWI die Kundschaft immer wieder aufs neue überzeugen. Der Gasofen von ROWI zeigt sich vermehrt im gehobenen Preissegment. Hat jedoch auch im mittleren Preissegment ein paar Gasheizöfen vertreten.

Einhell

Gasheizofen von Einhell
Abbildung 4: Gasheizofen von Einhell

Im selben Jahr wie ROWI gegründet, schreibt Einhell seinen Namen seit 1964 auf qualitativ ansprechende Produkte. Einhell hat den Sitz in Landau an der Isar und beschäftigt weltweit ca. 1400 Mitarbeiter. Neben der Qualität ist das Design der Produkte von Einhell einzigartig und unverwechselbar. Der Gasofen Blue Flame BFO 4200/1 ist neben dem Keramikbrenner KGH 4200 einer der beliebtesten Gasheizer von Einhell. Beide Katalytöfen werden über einen Gasschlauch mit einer Gasflasche btrieben. Der Keramikofen besitzt jedoch einen „Katalyt“ Keramikbrenner, während der normale Gasofen durch einen „Blue Flame“ Brenner betrieben wird. Vier Lenkrollen bieten eine gute Mobilität. Diese Öfen sind im mittleren bis tiefen Preissegment vertreten, aber bieten trotzdem einen guten Komfort.

Güde

Güde ist ein weiterer Anbieter von Maschinen und Werkzeugen für den Heim- und Gartenbedarf. Seit 1979 vertreiben diese professionelle Artikel für einen hohen Preis. Für diesen Preis bekommen Sie jedoch auch einen professionell gefertigten Gasheizofen „HGO 4200“. Dieser wird mit einem „Blue Flame“ Brenner betrieben und hat eine Leistung wie die meisten anderen Heizstrahler von 4200 Watt.

Profitipp:
Ein elektrischer Heizstrahler hat geringere Betriebskosten, jedoch wird die Wärme eines Katalytofens meist angenehmer wahrgenommen. Das liegt daran, dass die Strahlungswärme eines Katalytofens die Umgebung ebenfalls anstrahlt und diese dann die Wärme weiter reflektieren. Somit fühlt es sich besser an, wenn man von mehreren Seiten gewärmt wird.

Vor- und Nachteile von einem Gasheizofen

Der Gasheizofen bringt eine Menge Vorteile mit sich, die Sie in den kälteren Jahreszeiten wunderbar nutzen können. Jedoch gibt es auch Nachteile, die Sie trotz der Vorteile nicht außer Acht lassen sollten.

Vorteile

  • Schnelle Wärmeentwicklung
  • Angenehme Wärme
  • Durch Gasbetrieb ortsunabhängig
  • Durch Sicherungsschaltungen auch für den Innenraum geeignet
  • Mit großer Gasflasche 2200 Minuten heizen ohne die Flasche zu wechseln
  • Keine Asche

Nachteile

  • Offene Flammen stellen Unfallgefahr dar
  • Gasflaschen müssen besorgt werden
  • Verbrennungsgefahr besteht
  • Qualität hat seinen Preis

Schnelle Wärmeerzeugung

Durch die Möglichkeit mit Gas zu heizen wird ziemlich schnell Wärme erzeugt. Das ist sehr von Vorteil, wenn an einem Herbstabend die Sonne untergegangen ist und es ziemlich schnell kälter wird. Aufgrund der offenen Flamme wird die Luft viel schneller erwärmt als bei herkömmlichen Heizungen. Dazu kommt die Wärmestrahlung, welche dafür sorgt, dass sich die Wärme gemütlicher anfühlt und man den Abend genießen kann.

 

Der Vorteil von Gas

Dadurch, dass man Gas in 5 kg oder 11 kg Flaschen erwerben kann, ist man nicht durch ein lästiges Stromkabel ortsgebunden, sondern kann auch auf einem großen Platz gemütlich heizen. Dadurch, dass sich Gase verdichten können, kann man viel Brennstoff auf kleinem Raum lagern. Somit wird eine lange Brenndauer garantiert. Dank innovativen Sicherheitsschaltungen lassen sich manche Gasheizstrahler auch im Innenbereich verwenden. Somit kann der Komfort fast überall geboten werden. Ein weiterer Vorteil des Gases ist, dass es keine Asche erzeugt und somit Arbeit gespart wird.

Gefahren

Durch eine offene Flamme besteht immer ein Risiko. Durch unsachgemäßen Gebrauch von einem Gasheizofen kann ein Brand nicht ausgeschlossen werden. Zudem kommt die Gefahr der Verbrennung. Bei jeglicher Wärmequelle besteht ein dauerhaftes Verbrennungsrisiko. Sie sollten auf kleine Kinder aufpassen, sodass diese sich nicht verbrennen können.

Eine weitere Gefahr stellt das Gas an sich dar. Es darf weder aus dem Gasheizofen, noch aus der Flasche Gas entweichen. Dieses Gas ist leicht entzündlich und ein gefährliches Atemgift.

Kosten

Durch einen ständigen Gasverbrauch muss dieses auch besorgt werden. Auf einen längeren Zeitraum gesehen, kostet das Gas mehr als der Strom bei einem Heizstrahler. Der Aufwand um eine Gasflasche zu wechseln bzw. zu entsorgen ist ebenfalls aufwendig.
Wie überall hat auch hier Qualität seinen Preis. Wenn Sie ein gutes Produkt kaufen möchten, müssen Sie ziemlich sicher über 100 € ausgeben. Es gibt aber auch günstigere Modelle ab ca. 50 €.

Was Sie sonst noch über einen Gasheizofen wissen sollten!

Bei der Verwendung der Gasheizgeräte im Innenbereich, sollte zuerst überlegt werden, ob der Gasheizofen mit einem Kaminabzug betrieben werden kann. Ist dies nicht der Fall, muss immer für eine ausreichende Frischluftzufuhr gesorgt werden. Durch die Verbrennung wird der Sauerstoff entzogen und die Luftfeuchtigkeit steigt. Zudem wird die Luft mit Kohlenstoffdioxid angereichert. Es ist deshalb wichtig das Fenster zu öffnen, wenn kein Abzug vorhanden ist.

Kältere Jahreszeiten

Wenn Sie den Gasheizofen in kälteren Jahreszeiten benutzen wollen, können Sie aufgrund der offenen Fenster nicht effektiv heizen. In diesem Fall lohnt sich ein Katalytofen mit Kaminanschluss. Dadurch können die Abgase nach draußen entweichen und das ineffiziente Dauerlüften entfällt. Somit sparen Sie sich zusätzliche Kosten.

Gesetzliche Regelungen

In Deutschland ist ein doppelter Gasdruckregler gesetzlich vorgeschrieben. Erst mit einem solchen Bauteil darf ein Katalytofen nicht nur im Außenbereich, sondern auch im Innenbereich eingesetzt werden. Ein Gasdruckregler sorgt dafür, dass kein Überdruck entsteht. Das erhöht die Sicherheit um ein Vielfaches. Wenn Sie ohne einen doppelten Gasdruckregler das Gasheizgerät im Innenbereich verwenden, kann es zu schlimmen Unfällen kommen.

Wichtige Information:
Vergiftungen
mit Kohlenstoffmonoxid und Kohlenstoffdioxid sowie mit vielen weiteren Gasen erfolgen schleichend. Das heißt, das Opfer bemerkt die Vergiftung nicht. Durch einen Sauerstoffmangel wird die Person müde und schläft ein. Im Schlaf fehlt dann der Sauerstoff, was schließlich zum Ersticken führt. Um diesem vorzubeugen gibt es viele Sicherungen von Herstellern.

Wichtige Tipps und Tricks rund um den Gasheizofen

Im Folgenden werden ein paar Tipps und Tricks im Umgang mit einem Katalytofen erläutert. Diese werden Ihnen die Verwendung erleichtern.

Gasflasche anschließen

Sie möchten eine Gasflasche an einen Gasheizofen anschließen. Dafür nehmen Sie als erstes die Ventilschutzkappe ab. Entfernen Sie anschließend die schwarze Verschlussmutter. Dabei sollten Sie auf das Linksgewinde achten. Prüfen Sie danach, ob das Ventil geschlossen ist. Nehmen Sie anschließend den Gasdruckregler und schließen Sie Ihn am Ventil fest. Auch hier sollten Sie das Linksgewinde beachten.

Um Lecks im Anschluss sichtbar zu machen, können Sie eine schaumbildende Flüssigkeit oder ein extra für diesen Zweck angefertigtes Leck-Such-Spray verwenden. Befeuchten Sie mit einem Schwamm den Anschluss. Wenn sich Blasen bilden, sollten Sie das Ventil schließen und den Anschluss nachziehen. Danach öffnen Sie wieder das Ventil. Wenn sich nun keine Blasen bilden, ist der Anschluss dicht. Wenn sich weiterhin Blasen bilden, sollten Sie unbedingt den Gasdruckregler austauschen. Sie können auch versuchen das Gewinde mit einem Isolationsklebeband zu überkleben. Dies hilft der Dichtung und schließt kleinere Lücken im Gewinde. Der Nachteil davon ist aber, dass sich der Anschluss schwerer an- und abdrehen lässt.


Video 1: Anleitung zum Anschluss einer Gasflasche an einen Gasdruckregler

Fazit

Am Ende lässt sich sagen, dass es beim Kauf von einem wettergeschützten Gasheizofen mehrere Dinge zu beachten gibt: Zum einen sollte man nicht nur auf Preis und Optik achten, sondern auch auf die Leistung. Zum anderen ist das Gewicht und die Größe ein entscheidender Faktor und sollte nicht vernachlässigt werden.

Gasheizöfen können an kälteren Abenden die Stimmung deutlich anheben. Dabei ist es egal, ob man einen Gaspilz, einen Gaskartuschenheizer oder ein Standgerät verwendet. Keiner muss im Garten, im Zelt oder auf der Baustelle frieren. Dank des Gases ist kein Anschluss an das Stromnetz notwendig. Schon mit einer Gasflasche können Sie bei voller Leistung bis zu 2200 Minuten heizen.

Wird die Anleitung des Herstellers befolgt und alle Sicherheitsmaßnahmen eingehalten, kann das Risiko eines Unfalls größtenteils vermieden werden. Dank vielerlei Sicherungen der Hersteller wird dieses Risiko noch einmal verringert. Sie sollten auf jeden Fall im Innenbereich für eine gute Zufuhr von Frischluft sorgen.

Ein vielseitiges Angebot wird durch viele bekannte Hersteller geprägt. Dank dieser Vielzahl an Produkten können vielerlei Geldbeutel bedient werden. Nur das Gas eines Gasheizofens, welches man wirklich verwendet, muss auch bezahlt werden. Daneben gibt es keine weiteren Kosten.

Wenn Sie nur für kurze Zeit einen Gasheizofen benötigen, können Sie es auch in Betracht ziehen, ein Gasheizgerät von einem Arbeitskollegen oder Nachbarn auszuleihen.

Im Allgemeinen wird sich die Anschaffung von einem Gasheizofen lohnen, da Sie dadurch nicht mehr von Steckdosen zum Heizen abhängig sind. Somit können Sie sich auf Ihrer Terrasse einen gemütlichen Abend machen ohne von der Kälte vertrieben zu werden.

DeLonghi VBF Gasheizgerät Blueflame
von DeLonghi
  • Variables Flammenkontrollsystem: die Flammenstärke kann manuell oder automatisch entsprechend der gewünschten Raumtemperatur eingestellt werden
  • Inklusive doppelstufigen Druckregler F1-t nach Norm EN 12864 und DIN 4811
  • Robustes Schutzgitter zum Schutz des Anwenders
  • Leistung: 1.400 ~ 4.200 Watt
  • Lieferumfang: DeLonghi VBF Gasheizgerät Blueflame (Für Räume bis max. 125 m³) silber
Rowi Gasheizofen Blue Flame
von Universal
  • Das Gas wird durch einen Spezialbrenner zu fast 100% verbrannt
  • Die Verbrennung des Gases ist absolut geruchsfrei
  • Stufenlos regulierbar
  • Ein integriertes Raumthermostat regelt die Heizleistung des Ofens selbstständig.